Schalter Hauptmenü
Startseite
Dienstag, 16 Oktober 2018 10:55

Du bist einzigartig und unverwechselbar, das ist großartig!
Gehen dir manchmal Fragen durch den Kopf die mit deiner persönlichen Entwicklung und eigenen Identität in Zusammenhang stehen?
• Wer bin ich?
• Wer möchte ich gern sein?
• Welche Werte sollen mein Leben bestimmen?
• Wo ist mein Platz in dieser Gesellschaft?
• Woran glaube ich?
• Wie ist mein Selbstbild, wie sehen mich Andere?
• Wie kann ich mich behaupten?
• Welche Vorbilder habe ich?
• Welche Themen beschäftigen mich und meine Generation?
• Sind Suchtmittel wirklich so gefährlich?
• Haben Drogen Einfluss auf mein Leben?

Das Ziel des Projektes ist es, auf diese Fragen gemeinsam mit Dir, Antworten und Lösungen zu finden.

Dienstag, 16 Oktober 2018 09:43

Kultur und Kunst können einen wichtigen Beitrag zur Integration tragen. Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. möchte daher im Rahmen des Projektes „Kultur als gemeinsame Sprache“ Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu einem gemeinsamen literarischen Abend mit der Autorin Rahime Kesici-Karakas einladen.

Freitag, 05 Oktober 2018 14:49

14 Multiplikator_innen für Antidiskriminierunsgarbeit für den Einsatz im Rhein-Sieg-Kreis ausgebildet!

Die Integrationsagentur der Kurdsichen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. initiierte gemeinsam mit dem Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises ein Antidiskriminierungsprojekt. Die ersten 14 Multiplikator_innen für Antidiskriminierungsarbeit durchliefen erfolgreich ihren Ausbildungsgang in den Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft und erhielten im September ihr Zertifikat.

Freitag, 05 Oktober 2018 13:51

Interkulturelle Öffnung in der Verwaltungen- 2 Pilotkommunen

Das Kooperationsprojekt "Siegel interkulturell orientiert" ist ein Pilotprojekt der Integrationsagenturen in Trägerschaft der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V., des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V., des Diakonischen Werkes des ev. Kirchenkreises An Sieg und Rhein und des Kommunalen Integrationszentrums des Rhein-Sieg-Kreises, dass sich zum Ziel setzt, die Interkulturelle Öffnung von Verwaltungen, Institutionen und Organsiationen zu fördern. Nach einem ca. 1- jährigen Prozess erhielten die ersten beiden Pilotkommunen Königswinter und Niederkassel im Rahmen eines Festaktes im September ihren "Siegel interkulturell orientiert" durch den Landrat des Rhein Sieg Kreises Herrn Sebastian Schuster und Frau Serap Güler (Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

Montag, 17 September 2018 09:31

Ein klares Zeichen aus Köln gegen die Politik der Abschottung und gegen Rechts. Auch Vertreter*innen der Kurdischen Gemeinschaft sind dabei, denn gerade jetzt ist es wichtig, dass die Mitte der Gesellschaft zusammenhält und ihre Stimme erhebt für eine solidarische Gesellschaft!

 

Freitag, 14 September 2018 15:00

Die Steuergruppe "Sprache der Stadt Siegburg" lädt herzlich zu der Veranstaltung " Ich habe es geschafft - Du kannst es auch" ein:

Angekommen in Deutschland heißt auch: Integration in den Arbeitsmarkt

Donnerstag, 13 September 2018 10:35

Familie = Menschenrecht - auch für Geflüchtete

Eine gelungene Aktion des Arbeitskreises „Familiennachzug“ mit Vertreterinnen und Vertretern der Caritas, Diakonie, Kurdischen Gemeinschaft, SKM und SKF auf dem Siegburger Marktplatz.
Wir konnten viele interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Siegburg erreichen und zahlreiche gute Gespräche führen.

Donnerstag, 13 September 2018 10:29

Die Kurdische Gemeinschaft freut sich, dass die zwei kurdische Künstler Sofian Badel und Abdalhalim Ibrahim, das Kunstprojekt der Stadt Siegbur "FLUCHTPUNKT" mit ihren Fotografien und Karikaturen bereichert und allen Interessierten im Ausstellungsraum des Siegburger Bahnhofs einen Perspektivwechsel zum Thema Flucht, Migration und Ankommen ermöglicht haben.

Die Doppelausstellung wurde am 04.09.18 eröffnet.

Freitag, 31 August 2018 13:58

Der Arbeitskreis „Familienzusammenführung“ lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fluchtpunkt“ des Fachbereichs Theater- und Kulturprojekte der Stadt Siegburg zu einer interaktiven Aktion in der Siegburger Innenstadt ein.

Am Montag, den 10.09.2018 von 11-15 Uhr auf dem Marktplatz in Siegburg

Freitag, 31 August 2018 13:34

"Fluchtpunkt“ – unter diesem Titel steht das diesjährige Programm des Siegburger Kulturprojekts „angekommen?“, dass sich seit 2015 mit dem Thema Flucht und Migration befasst. Im Rahmen des Kunstprojekts werden die verschiedenen Erlebnisse und Erfahrungen zum Thema „Flucht, Migration und Ankommen“ mit den Mitbürgerinnen und Mitbürgern der Stadt Siegburg geteilt.

In einer Doppelausstellung, initiert von der Kurdischen Gemeinschaft, stellen zwei kurdische Künstler im September 2018 (04.09.-27.09.18) am Siegburger Bahnhof ihre Arbeit vor.

Sie sind rechtherzlich zu der Eröffnung der kurdischen Doppelausstellung am 04. September um 14-16 Uhr am Siegburger Bahnhof eingeladen. Wir freuen uns über den gemeinsamen Austausch und den Perspektivwechsel!

Montag, 27 August 2018 11:11

Integration durch Musik

Musik kann einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten, daher bietet das Musikprojekt „Integration durch Musik“ der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Fluchterfahrung die Möglichkeit sich persönlich durch Musik auszudrücken und ein besseres gemeinschaftliches Miteinander zu entwickeln. Im Rahmen des Projektes "Integration durch Musik", gefördert durch das Migrapolis House of Resources,  lernen die TeilnehmerInnen die Grundlagen über Rhythmus und Noten kennen.

Kursbeginn: Freitag, den 31.08 ab 19:30 Uhr, Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg

Donnerstag, 09 August 2018 10:54

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


wir möchten uns zunächst bei allen Spender_innen für die großzügige Hilfe und Solidarität im Rahmen der Spendenaktion für die Betroffenen des Brandunglücks in Siegburg bedanken.

Innerhalb von einer kurzen Zeit haben uns zahlreiche Spenden erreicht. Aufgrund des großen Zulaufes und in Absprache mit unserem Bürgermeister der Stadt Siegburg Herr Huhn, nehmen wir nur noch Kleiderspenden an, da die anderweitigen notwendigen Bedarfe bereits gedeckt sind.

Mittwoch, 08 August 2018 12:39

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
durch ein verheerendes Brandunglück in Siegburg, das sich gestern durch das Feuerfangen einer Böschung ereignete, wurden neun Häuser durch die Flammen massiv beschädigt. Neben dem Sachschaden wurden 32 Menschen verletzt. Die Betroffenen sind auf Hilfe angewiesen.
Daher rufen wir Sie auf als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Sieg-Kreises, die Leidtragenden mit einer Sachspende zu unterstützen.

Dienstag, 07 August 2018 09:58

Die erste Ladung mit Hilfsgütern wurde am Freitag in der Kurdischen Gemeinschaft abgeholt und wird mit dem nächsten LKW nach Griechenland gebracht.
Wir sammeln jedoch weiterhin Decken, Schlafsäcke Isomatten und natürlich Medikamente für die Brandopfer.
Wir danken an dieser Stelle allen Spendern sowie Manu Gardeweg für die Organisation!

Freitag, 27 Juli 2018 11:06

++Spendenaufruf für Griechenland++

Liebe Herzens Menschen
die Waldbrände in Griechenland haben bislang über 80 Todesopfer gefordert und mehr wie 1000 Häuser wurden ein Raub der Flammen. Nach dem Brand, kam nun der Regen...
Die Menschen vor Ort benötigen dringend Unterstützung.
Daher möchten wir eine Hilfsaktion vom Flüchtlingsnetzwerk Lohmar unterstützen.

Von hier sollen Hilfslieferungen nach Griechenland erfolgen.
Der erste, von mehreren LKWs, geht am kommenden Mittwoch, dem 1.8. auf die Reise.
Weitere Transporte werden folgen.

Auch Sie/ Ihr könnt helfen!

Freitag, 27 Juli 2018 10:32

Unter diesem Motto hat uns gestern Frau Berivan Aymaz, die Landtagsabgeordnete der Bündnis 90/ Die Grünen, die zugleich Sprecherin für Flüchtlings-, Integrationspolitik, Internationales und Eine-Welt ist, besucht. Begleitet wurde Frau Aymaz von Frau Alexandra Gauß, der stellv. Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises.
In einem gemeinsamen Austausch konnten wir der Landtagsabgeordneten einen Einblick in die praktische Integrations-, Migrations- und Flüchtlingsarbeit vor Ort geben. Frau Aymaz möchte die zahlreichen Impulse und Eindrücke mit in den Landtag nehmen und die Herausforderungen angehen.

Wir danken Frau Aymaz und Frau Gauß für das Interesse an unserem Verein und freuen uns auch in Zukunft über eine gute Zusammenarbeit.

Donnerstag, 19 Juli 2018 08:59

Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V. verurteilt, den antisemitisch motivierten Angriff auf den jüdischen Wissenschaftler Yitzhak Melamed, der sich letzte Woche in Bonn ereignete, auf das schärfste.

Der Gast-Professor für Philosophie sollte am Abend in der Universität einen Vortrag halten. Zuvor wurde er jedoch im Bonner Hofgarten von einem Angreifer, mit palästinensischem Hintergrund, auf Grund des Tragens seiner Kippa attackiert.

Zunehmend besorgt ist Musa Ataman, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinschaft, über den steigenden Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland.

Mittwoch, 18 Juli 2018 09:09

Mehrere tausend Menschen sind am Freitag dem Aufruf zu einer Demonstration unter dem Motto „Stoppt das Sterben im Mittelmeer“ gefolgt.

Unter dem Motto "Leben retten ist kein Verbrechen - sterben lassen schon" haben wir in Köln am Freitag den 13.07.18 ein Zeichen für Menschlichkeit und gegen die Kriminalisierung von Seenotrettung geflüchteter Menschen auf dem Mittelmeer gesetzt.

 

Donnerstag, 21 Juni 2018 19:00

Bei einem gemeinsamen Austausch hat das Team der Kurdischen Gemeinschaft dem Bundestagsabgeordneten Herrn Kleber die Integrations-, Migrations- und Flüchtlingsarbeit des Vereins vorgestellt. In diesem Zusammenhang wurden die integrationspolitischen Herausforderungen und Entwicklungen angesprochen.

Wir freuen uns über einen regelmäßigen Austausch und danken für das Interesse des Bundestagsabgeordneten an unserem Träger.

Montag, 18 Juni 2018 17:30

Bei einem gemeinsamen Austausch mit dem Bürgermeister Herrn Loskill und anderen Vertretern der Gemeinde Ruppichteroth, haben wir über die Flüchtlings- und Migrationssituation in der Gemeinde gesprochen. In Anlehnung an die aktuellen Herausforderungen wird die Kurdische Gemeinschaft in naher Zukunft ihre Flüchtlings- und Migrationsberatung vor Ort in der Gemeinde Ruppichteroth anbieten. Mit der mobilen Beratung in der Gemeinde kann den Bedarfen und Belangen der Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund direkt vor Ort nachgegangen werden.
 
Wir danken für den freundlichen Austausch und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.