Schalter Hauptmenü
Dienstag, 05 Juli 2016 11:20

Deutscher Mieterbund zu Besuch in der Kurdischen Gemeinschaft

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Ilkay Yilmaz, Integrationsfachkraft, Jürgen Schönfeldt, Geschäftsstellenleiter des Deutschen Mieterbundes Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V., Nas Zardashaw- Sidow, Migrationsberaterin Ilkay Yilmaz, Integrationsfachkraft, Jürgen Schönfeldt, Geschäftsstellenleiter des Deutschen Mieterbundes Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V., Nas Zardashaw- Sidow, Migrationsberaterin Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.

Mehr sozialer Wohnraum für alle!

Das war die Quintessenz der Mitarbeiterinnen der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. und dem Geschäftsstellenleiter des Deutschen Mieterbundes Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V. in einem Netzwerktreffen vergangene Woche.

Nur zu gut wissen die Mitarbiterinnen um die Schwierigkeiten und die angestiegenen Anforderungen um einen angemessenen Wohnraum, insbesondere auch für die neu zugewanderten Personengruppen. Zudem hat sich aber auch die allgemeine Mietsituation für die Stadtbevölkerung insgesamt verschlechtert, konstatieren Frau Yilmaz, Frau Zardoshaw-Sido und Herr Schönfeldt in ihrem Austauschgespräch bezüglich der allgemeinen Wohnsituation in Deutschland. Kaum ein Tag vergeht, an dem das Thema nicht Gesprächsgegenstand in der täglichen Arbeit und Praxis der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. ist. Um so mehr ist die Politik herausgefordert, den neuen Anforderungen des sozialen Wohnraums gerecht zu werden und "[...] wieder bezahlbaren neuen Wohnraum für alle zu schaffen  [...]", stellt Herr Schönfeldt fest. So der Grundtenor. Daran möchte die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund für neue Projekte in der Zukunft anknüpfen, um eine gemeinsame Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das wichtige Thema herzustellen.

 

Gelesen 1459 mal Letzte Änderung am Dienstag, 05 Juli 2016 12:00
Ilkay Yilmaz

Integrationsfachkraft

Politikwissentschaftlerin, M.A.