Schalter Hauptmenü
Ilkay Yilmaz

Ilkay Yilmaz

Integrationsfachkraft

Politikwissentschaftlerin, M.A.

Viele Menschen sind zu der Trauerzeremonie unseres langjährigen Vereins- und Vorstandsmitgliedes Maria Xazal Sido gekommen, die am  27.09.2019 in Folge  einer Krankheit im Kreise ihrer Familie verstorben ist. Frau Maria Sido hat sich Jahrzehnte lang aktiv für die Menschenrechte unterdrückter Völker eingesetzt. Bei der Beerdigung haben sich zahlreiche Gäste von Frau Sido, die als Weggefährtin, Schwester, Freundin, Bekannte und Vorbild für viele Menschen war, verabschiedet.

Montag, 30 September 2019 15:39

Wir Gedenken an Maria Sido

Wir trauern um dich!

Unsere langjährige Freundin und Vorstandsmitglied Maria (Xezal) Sido ist im Alter von 75 Jahren von uns gegangen – Wir trauern um eine unermüdliche Menschenrechtsaktivistin. Maria war für uns über so viele Jahre hinweg eine gute Freundin, Weggefährtin, und ein langjähriges Mitglied der Kurdischen Gemeinschaft, dass es schwer ist, die passenden Worte dafür zu finden, was wir in diesem Augenblick empfinden.

Offizielle Eröffnung der mobilen Migrantenberatungsstelle in den Räumlichkeiten von „Windeck Hilft!" e.V. am katholischen Pfarrhaus in der Gemeinde Windeck

Frau Alexandra Gauß, Bürgermeisterin der Gemeinde Windeck, Frau Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und Herr Musa Ataman, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. begrüßten die Gäste zur offiziellen Eröffnung der Migrantenberatungsstelle in Windeck Rosbach. Neben den interessierten Bürger*innen kamen auch verschiedene Vertreter*innen der ortsansässigen  Vereine und Mitarbeiter*innen der Gemeinde.

Diskriminierung zum Thema machen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Jugendliche,

die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. bietet im Rahmen des Projektes "Diskriminierung zum Thema machen - Demokratie gestalten!" eine Ausbildung (7 Ganztagstermine/ Wochenende) zum/zur Trainer*in für diskriminierungskritische Bildungsarbeit  für junge Menschen zwischen 16-27 Jahren an.

Ziel:

Ziel der Fortbildungsreihe ist die Ausbildung von zukünftigen Multiplikator_innen im Antidiskriminierungsbereich, die nach ihrer Ausbildung vornehmlich an Schulen im Rhein-Sieg-Kreis je nach Bedarf zum Einsatz kommen und Bildungsworkshops für Schüler_innen durchführen.

Freitag, 23 August 2019 12:57

Grafitti Workshop

Kunst mal anders!

Gestern war es soweit, gemeinsam mit unserem Graffiti-Künster Norman Schlegel konnten die Jugendlichen –angefangen mit den ersten groben Skizzen- in die Welt des Graffitis eintauchen. Den Jugendlichen war die Neugier begleitet  von der Begeisterung und Freude schon bei dem ersten Kontakt mit den Sprühdosen anzusehen, welches sie auf den uns von der Firma Henrichs gesponserten Spanplatten einsetzten.

Montag, 05 August 2019 10:01

Einladung zur Eröffnung der Vernissage

"Kurdische Kunst im Exil"

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen,

hiermit laden wir Sie zu der Eröffnung der Vernissage "Kurdische Kunst im Exil"

am Dienstag, den 13.08.2019, um 18:30 Uhr
Ort: Seligenthalerweg 8, 53773 Hennef

herzlich ein. Unter der Schirmherrschaft von Herrn Youssef Klein und dem kurdischen Künstler Nizamettin Aric haben sich kurdische Künstler*innen und Bildhauer*innen unter dem Motto „Kunst verbindet auch im Exil“  zusammengefunden und sich dem Thema Flucht und Migration aus einer anderen Perspektive genähert.

Hoch hinauf ging es im Kletterwald in Hennef

Am vergangenen Samstag kam das Jugendprojekt „JUNG & POLITISCH“ der Kurdischen Gemeinschaft    zu einem erlebnisreichen Abschluss. Nach einer gemeinsamen Stärkung und anschließender Einweisung in die Sicherheitsvorkehrungen, machten sich die Jugendlichen daran mit viel Energie und Mut die Routen mit den verschiedensten Schwierigkeitsgraden in den verschiedenen Höhen zu meistern. Die Herausforderung wurde von allen mit viel Spaß angenommen. 

Verfasserin und Projektleitung: Marika Tetens

30 Jahre Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V. 30 Jahre gelebte Integration im Rhein-Sieg-Kreis und Bonn


Am Samstag, den 15. Juni 2019 hat die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. unter der Schirmherrschaft und dem Beisein von Frau Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, mit vielen eingeladenen Gästen unter dem Motto „Heimat, Identität, Vielfalt“ ihr 30-Jähriges Bestehen in der Stadthalle Troisdorf gefeiert. An dem Jubiläumsempfang nahmen zudem als Gastredner der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises Herr Sebastian Schuster, Hans-Werner Jablonski, Bürgermeister der Stadt Troisdorf, Ali Ertan Toprak, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschland, Herr Rainer Mathes, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes des Rhein-Sieg-Kreises und Herr Sertac Bucak, Vorsitzender der PDK Bakur, teil.

Alle Teilnehmer sind aufgerufen Ihre Biographiebücher aus der „Aktion Maltüte“ einzureichen. Auch wenn die Bücher nicht vollständig sind, kann jede gestaltete Buchseite ein Teil des Ganzen werden!

Dienstag, 04 Juni 2019 09:04

Kunstprojekt auf vollen Touren

Ebru- Malen auf Wasser

Kein Wunder, dass sie auch Schönheit aus dem Orient genannt wird: : die traditionelle Ebru Malerei! Eine faszinierende Kunst, die die Gruppenmitglieder verschiedener Generationen und Kulturen einte und zur Kontaktaufnahme anregte.

Seite 1 von 20