Dienstag, 03 April 2018 09:17

Presseecho - Jubiläumpublikation

geschrieben von

Die Kurdische Gemeinschaft gibt es nächstes Jahr genau 30 Jahre, in unserer neu erschienen Jubiläumpublikation blicken wir nun aber auf die ersten 25 Jahre der Kurdischen Gemeinschaft und die dabei geleistete Migrations- und Integrationsarbeit im Rhein-Sieg-Kreis. Wir freuen uns über die Anerkennung und Dank von unserem Landrat Sebastian Schuster und danken allen Unterstützern!

Hier die Links zu dder Berichterstattung der Presse:

Rhein-Sieg-Anzeiger - „Wir sind eine deutsche Institution“ Die Kurdische Gemeinschaft wird 25 Jahre alt

General-Anzeiger - "Festschrift würdigt Arbeit der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn

 

Samstag, 31 März 2018 15:48

Frühlingshafte Ostergrüße

geschrieben von

Wir wünschen allen fröhliche Ostern!

Frühlingshafte Grüße euer KG-Team

25 Jahre gelebte Integrations -und Partizipationsarbeit

Am 29. März 2018 lud die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. anlässlich der Veröffentlichung und Vorstellung Ihrer Jubiläumspublikation „25 Jahre Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. - 25 Jahre - gelebte Integration und Partizipation im Rhein-Sieg-Kreis“, gefördert durch die Städte- und Gemeindestiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis, zu einem gemeinsamen Pressegespräch mit VertreterInnen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stiftung ein. Dem Pressegespräch wohnten neben dem Hausherren Herrn Musa Ataman, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinschaft, unter anderem unseren Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Herrn Sebastian Schuster, Herrn Klösges, Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln für den Rhein-Sieg-Kreis,  Frau Kirsten Felgner, Stiftungsmanagerin der Städte- und Gemeindestiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis, Herrn Nihat Latif Kodscha, Landrat aus Erbil und Herr Dieter Schmitz, Sozialdezernent des Rhein-Sieg-Kreises, bei.  

Ausschnitte der Eröffnungsrede vom diesjährigen Newroz Fest der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.

"......Gerne möchten wir den anwesenden Politikerinnen und Politikern und alle anderen Gästen gerne noch mal kurz schildern, welche Bedeutung NEWROZ für uns hat.

Das Newroz-Fest im Rhein Sieg-Kreis ist mittlerweile zur festen Tradition geworden. Es ist auch Tradition im Rahmen der Eröffnungsrede auf die aktuelle Lage in allen Teilen Kurdistans aufmerksam zu machen. Denn seit dem ich denken kann hat Newroz vor allem eine politische Dimension für die Kurdinnen und Kurden. Denn, so traurig es auch ist, war es immer notwendig, Jahr für Jahr auf Ungerechtigkeiten, Menschenrechtsverletzungen oder brutale Kriege hinzuweisen.

Es gab also kein Newroz, wo wir hätten nur ausgelassen feiern können, denn in irgendeinem Teil Kurdistans haben immer Menschen unter Repressionen, Staatsgewalt oder Kriegen gelitten. Dennoch haben wir dieses Jahr lange überlegt, ob wir tatsächlich zu diesem Newroz einladen möchten.

Uns haben Menschen angesprochen, ob gerade jetzt das Newroz-Fest angemessen sei. Und ja es fällt uns schwer…… Denn die zeitliche Nähe von Newroz zu dem Krieg in Afrin, der Vertreibung und der Not überschattet dieses Newroz. Aber alldenjenigen, die unsere heutige Zusammenkunft vielleicht sogar kritisieren, möchte wir sagen, dass das kurdische Newroz, dass die Kurdinnen und Kurden auf der ganzen Welt am 21. März feiern, all jenen eine Stimme geben, die nicht gehört werden. Denn mit Newroz beginnt für das kurdische Volk ein neues Jahr, der Frühling und wörtlich übersetzt ein neuer Tag. Daher hat Newroz für uns eine ganz besondere Bedeutung. Es ist seit je her in der kurdischen Geschichte ein Symbol für den Widerstand und für die Sehnsucht nach Freiheit und Frieden. Und jedes Jahr nutzen wir diesen Anlass und möchten die Menschen für die Belange des kurdischen Volkes sensibilisieren, wir wollen Bewusstsein schaffen, wir schöpfen  aber auch Hoffnung und Zuversicht an diesem Tag.

Donnerstag, 29 März 2018 08:39

Lage in Afrin beschäftigt Newroz Fest

geschrieben von
Freitag, 16 März 2018 10:01

Wir gedenken.....

geschrieben von

Wir gedenken der Kurdinnen und Kurden,
Wir gedenken der Kinder, Mütter und Väter,
Wir gedenken der unzähligen Opfer,

die am 16.03.1988 genau vor 30 Jahren durch einem schrecklichen Giftgasangriff der irakischen Luftwaffe unter Sadam Huseyîn dem Tode zum Opfer wurden.
Bei diesem Angriff, gegen Ende des Ersten Golfkriegs, sind auf brutalste Art rund 5000 unschuldige Menschen getötet worden und ca. 10.000 Menschen erlitten schwere Verletzungen.

Mittwoch, 28 Februar 2018 09:19

Abschied von der Kreisdirektorin Frau Heinze

geschrieben von

Wir verabschieden uns von der Kreisdirektorin des Rhein-Sieg-Kreises Frau Annerose Heinze, die in den Ruhestand geht und danken Ihr für die Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Herzliche Einladung

Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem diesjährigen Newroz-Fest am 24.03.18 im Bürgerhaus Spich in Troisdorf einladen.

Gemeinsam mit internationalen Speisen, Getränken, Musik und Tanz möchten wir diesen besonderen Abend in gemütlicher Atmosphäre mit Ihnen verbringen.

Termin: 24.03.18
Einlass: ab 17 Uhr
Beginn: 18 Uhr
Ort: Bürgerhaus Spich Troisdorf, Waldstraße 35 in Troisdorf

Wenn Sie den Abend künstlerich mit gestalten wollen, dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir freuen uns über ihren Beitrag.

Herzliche Grüße
Das KG-Team

 

Die Kurdische Gemeinde Deutschland e.V. (KGD) als Interessenvertretung der Kurdinnen und Kurden in Deutschland hat in Berlin einen Beirat konstituiert.

Wir freuen uns, dass unser Vorsitzender Musa Ataman neben Dr. h.c. Herbert Schmalstieg , Prof. Dr. Susanne Schröter, Heidi Merk, Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan, Volker Beck u.v.a. renommierten Beiratsmitgliedern Teil des Gremiums ist. Die Aufgaben des Beirats, der aus Personen aus Politik, Medien, Wissenschaft und Wirtschaft besteht, liegen insbesondere in der Beratung der Kurdischen Gemeinde.
Weiter Informationen erhalten Sie unter: https://kurdische-gemeinde.de/kurdische-gemeinde-deutschla…/

Dienstag, 20 Februar 2018 10:50

Die Kraft des Wortes - literarischer Abend mit Jan Dost

geschrieben von

Der kurdische Schriftsteller Jan Dost stellte am Freitag in Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V. seine literarischen Werke vor. Im Publikum unter den Gästen waren kurdische Künstler wie Nizamettin Aric, Delîl Dîlanar und Gani Nar.

Seite 1 von 14