Schalter Hauptmenü
Ilkay Yilmaz

Ilkay Yilmaz

Integrationsfachkraft

Politikwissentschaftlerin, M.A.

Freitag, 26 Oktober 2018 14:43

Musikabend- Kultur als gemeinsame Sprache

Klänge aus dem Orient

Im Rahmen des Projektes "Kultur als gemeinsame Sprache", gefördert durch das Migrapolis/ House of Resources, fand am 12. Oktober in der Kuridschen Gemeinschaft im Beiwohnen vieler Musiker und ein interkulturelllen Musikabend statt.

Ziel des Projektes ist es durch thematische Kulturabende sowohl Kunstschaffende, als auch Kunstinteressierte mit und ohne Zuwanderungsgeschichte einen Raum für Austausch und Begegnung zu bieten,  Perspektivwechsel für andere Kulturen zu schaffen und Brücken in der Gesellschaft zu bauen.

14 Multiplikator_innen für Antidiskriminierunsgarbeit für den Einsatz im Rhein-Sieg-Kreis ausgebildet!

Die Integrationsagentur der Kurdsichen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. initiierte gemeinsam mit dem Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises ein Antidiskriminierungsprojekt. Die ersten 14 Multiplikator_innen für Antidiskriminierungsarbeit durchliefen erfolgreich ihren Ausbildungsgang in den Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft und erhielten im September ihr Zertifikat.

Freitag, 05 Oktober 2018 13:51

Siegel interkulturell orientiert verliehen

Interkulturelle Öffnung in der Verwaltungen- 2 Pilotkommunen

Das Kooperationsprojekt "Siegel interkulturell orientiert" ist ein Pilotprojekt der Integrationsagenturen in Trägerschaft der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V., des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V., des Diakonischen Werkes des ev. Kirchenkreises An Sieg und Rhein und des Kommunalen Integrationszentrums des Rhein-Sieg-Kreises, dass sich zum Ziel setzt, die Interkulturelle Öffnung von Verwaltungen, Institutionen und Organsiationen zu fördern. Nach einem ca. 1- jährigen Prozess erhielten die ersten beiden Pilotkommunen Königswinter und Niederkassel im Rahmen eines Festaktes im September ihren "Siegel interkulturell orientiert" durch den Landrat des Rhein Sieg Kreises Herrn Sebastian Schuster und Frau Serap Güler (Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

Integration durch Musik

Musik kann einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten, daher bietet das Musikprojekt „Integration durch Musik“ der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Fluchterfahrung die Möglichkeit sich persönlich durch Musik auszudrücken und ein besseres gemeinschaftliches Miteinander zu entwickeln. Im Rahmen des Projektes "Integration durch Musik", gefördert durch das Migrapolis House of Resources,  lernen die TeilnehmerInnen die Grundlagen über Rhythmus und Noten kennen.

Kursbeginn: Freitag, den 31.08 ab 19:30 Uhr, Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg

Donnerstag, 14 Juni 2018 14:01

Diskussion und Filmvorführung zum Thema NSU

Großes Interesse für das Thema NSU

Am 11.06. lud die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft gemeinsam mit dem AK Antirassismus in Siegburg zu der Filmvorführung „Der Kuaför aus der Keupstraße“ in die Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft in Siegburg ein. Anschließend wurde der Film und die Hintergründe zum Themenkomplex aus der Betroffenenperspektive mit dem Regisseur und Drehbuchautoren Andreas Maus und den Vertreterinnen der Initiative „Keupstraße ist überall“ kritisch diskutiert.  

Erfolgreicher Start in die Fortbildungsreihe

Die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. startete im Rahmen seines Projektes "Zeichen setzen! Für Menschlichkeit, Vielfalt und Akzeptanz" in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises am Samstag, den 02.06.2018 seine Ausbildung  Trainer_in für Antirassismusarbeit für die Zielgruppe von Jugendlichen zwischen 16-27 Jahren durch.

NEU!

Internationales Frühstück: Sonntag, den 04.11.2018 um 11:00 Uhr, Veranstaltungsort: Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg (offenes Buffet mit Selbstbeteiligung)

NEU!

Filmvorführung und Gespräch mit dem Filmemacher "Der Kuaför aus der Keupstrasse, Montag, den 11.06.2018, um 18:30 Uhr, Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg.

+++Einladung zur Filmvorführung & Gespräch+++

u.a. mit dem Filmemacher & Regisseur Andreas Maus des Films"Der Kuaför aus der Keustraße- Keupstraßedeki Kuaför" und weiteren Gästen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. lädt Sie gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Antirassismus in Siegburg im Rahmen seines Projektes „Zeichen setzen! Für Menschlichkeit, Vielfalt und Akzeptanz“ zur Filmvorführung "Der Kuaför aus der Keustrasse-Keustrassedeki Kuaför"

am Montag , den 11. Juni, um 18:30 Uhr

in die Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft, Lindenstraße 58, 53721 Siegburg ein.

Ausbildung zum/zur Trainer_in,

Die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. bietet im Rahmen seines Projektes "Zeichen setzen! Für Menschlichkeit, Vielfalt und Akzeptanz" in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises eine Ausbildung (6 Ganztagstermine/Samstags) zur/zum Trainer_in für Antirassismusarbeit für die Zielgruppe von Jugendlichen zwischen 16-27 Jahren an.

25 Jahre gelebte Integrations -und Partizipationsarbeit

Am 29. März 2018 lud die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. anlässlich der Veröffentlichung und Vorstellung Ihrer Jubiläumspublikation „25 Jahre Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. - 25 Jahre - gelebte Integration und Partizipation im Rhein-Sieg-Kreis“, gefördert durch die Städte- und Gemeindestiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis, zu einem gemeinsamen Pressegespräch mit VertreterInnen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stiftung ein. Dem Pressegespräch wohnten neben dem Hausherren Herrn Musa Ataman, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinschaft, unter anderem unseren Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Herrn Sebastian Schuster, Herrn Klösges, Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln für den Rhein-Sieg-Kreis,  Frau Kirsten Felgner, Stiftungsmanagerin der Städte- und Gemeindestiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis, Herrn Nihat Latif Kodscha, Landrat aus Erbil und Herr Dieter Schmitz, Sozialdezernent des Rhein-Sieg-Kreises, bei.  

Seite 1 von 16