Schalter Hauptmenü
Ilkay Yilmaz

Ilkay Yilmaz

Integrationsfachkraft

Politikwissentschaftlerin, M.A.

Intensiver Austausch mit dem Bornheimer Jugendtreff

Am 11.02.2014 besuchte die Leiterin Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein/Sieg-Bonn e.V. Frau Ilkay Yilmaz Frau Brigitte Bitter, langjährige Leiterin des Bornheimer Jugendtreffs.

Spaß und Spiel beim Kindergeburtstag

So war das Motto in der Kurdischen Gemeinschaft Rhein/Sieg-Bonn e.V. Mit rund 30 Familien feierte die Kurdische Gemeinschaft eine Geburtstagfeier ihres Mitgleidkindes. Mit viel Spaß, Spile und Trank kamen Gäste von der Gemeinschaft als auch von dem Stadtteil und feierten bei schönem Wetter. Neben Freizeitaktivitäten auf dem Hof der Kurdischen Gemeinschaft, gab es auch heute einen freien Zugang zum Internetcafe.

 

Wichtige Unterstützung für die Integrationsarbeit der Kurdischen Gemeinschaft

Rhein-Sieg-Kreis (dk) – Freuen konnte sich die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. über eine wichtige Geldspende. Am Donnerstag, 6. März 2014, überreichte Landrat Frithjof Kühn gemeinsam mit Ludwig Neuber, Neubürgerbeauftragter des Rhein-Sieg-Kreises, Kreissozialdezernent Hermann Allroggen und Stephan Liermann, Leiter des Kreissozialamtes, dem Vorsitzenden der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V., Musa Ataman, in der Geschäftsstelle der Integrationsagentur in Siegburg einen Scheck in Höhe von 900 Euro.

 

Geplante Zusammenarbeit für 2014

Am 02.03.2014 besuchte der stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes interkultureller Kultur- und Bildungsrabeit die Kurdische Gemeinschaft Rhein/Sieg-Bonn e.V. und die Integrationsagentur in Trägerschaft der Kurdischen Gemeinschaft.

Vorbereitungen auf das Newroz Fest 2014

In einer schönen Karnevalsatmosphäre veranstaltete die Kurdische Gemeinschaft Rhein/Sieg-Bonn e.V. diesmal ein noch üppigeres Frühstücksbuffet für ihre BesucherInnen am Karnevalssonntag.

Planung der Zusammenarbeit

Am 25.02.2014 besuchte die Leiterin der Integrationsagentur der AWO Bonn/Rhein Sieg, Frau Angelika Weiß, die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein/Sieg-Bonn e.V.

Montag, 24 Februar 2014 00:00

Besuch von Michael Solf

Michael Solf besucht Integrationsagentur

Am 18.02.2014 besuchte der Kresitagsabgeordnete Michael Solf die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein/Sieg-Bonn e.V.

Dienstag, 18 Februar 2014 00:00

Sprachkurs ist gute Investition

Im Mai dieses Jahres hat die Integrationsagentur für den Rhein-Sieg-Kreis ihre Arbeit aufgenommen. Träger der Einrichtung, die viele Aufgaben für und mit Migranten übernehmen soll, ist die Kurdische Gemeinschaft.

Im Mai dieses Jahres hat die Integrationsagentur für den Rhein-Sieg-Kreis ihre Arbeit aufgenommen. Träger der Einrichtung, die viele Aufgaben für und mit Migranten übernehmen soll, ist die Kurdische Gemeinschaft. „Für uns ist aber egal, woher die Menschen kommen“, betont Musa Ataman, der Gründer und Vorsitzende der Gemeinschaft. Denn Hilfe brauchen viele Menschen, die, aus welchen Gründen auch immer, ihre Heimat verlassen.

Montag, 17 Februar 2014 00:00

Flüchtlinge als Kultur Botschafter

Die Kurdische Gemeinschaft in Siegburg hat die Situation von Flüchtlingen, besonders aus Syrien, erläutert. Die Gemeinschaft will Deutschunterricht für alle Asylbewerber. Auf offiziellem Wege kommen nicht alle Flüchtlinge in diesen Genuss.

„Na Neuber, wie viele willste denn noch holen?“ So sei er vor wenigen Tagen auf der Straße angesprochen worden, berichtet Ludwig Neuber und lacht. Solche Sprüche kennt der Neubürgerbeauftragte des Kreistages aus dem Effeff, seit er sich für Menschlichkeit und Integration einsetzt.

 

Bei einem Pressetermin am Sitz der Kurdischen Gemeinschaft erläuterte er gemeinsam mit deren Vorsitzendem Musa Ataman und Ilkay Yilmaz die Situation von Flüchtlingen, besonders aus Syrien. Yilmaz ist Mitarbeiterin der Integrationsagentur, die die Kurdische Gemeinschaft im Mai dieses Jahres ins Leben gerufen hat.

Viele Flüchtlinge aus Syrien sind nicht in Deutschland. 5000 hat Deutschland bisher offiziell aufgenommen, die Zahl soll nun verdoppelt werden. Weitere geschätzte 20 000 hätten ohne offizielle Unterstützung, etwa durch die UNO, den Weg nach Deutschland gefunden, sagt Neuber. 30 000 auf 80 Millionen gerechnet – wer da Rassismus schürt, erntet von Ludwig Neuber nur Kopfschütteln.

Am 16.01.2014 besuchte Herr Liermann - Leiter des Sozialamtes des Rhein Sieg Kreises- gemeinsam mit Frau Löbach, Vertreterin der Fachstelle für Integration des Rhein Sieg Kreises, die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft und die Kurdische Gemeinschaft Rhein/Sieg- Bonn e.V.

Seite 16 von 18